Wir sind Sprach-Kita – Was bedeutet das?

Sprache ist der Schlüssel zu gleichen Bildungschancen für alle Kinder von Anfang an. Wir brauchen sie, um uns zu verständigen, zu spielen und zu lernen. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass sprachliche Bildung besonders wirksam ist, wenn sie früh beginnt. Im Kita-Alltag finden sich zahlreiche Anlässe, um den Spracherwerb und die Sprachentwicklung anzuregen. 

Mit dem Bundesprogramm “Sprach-Kitas” unterstützt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unsere Einrichtung als eine von rund 4000 ausgewählten Kindertagesstätten, um unseren Kindern eine qualitative alltagsintegrierte Sprachförderung bieten zu können. Dies wird von einer eigens dafür angestellten zusätzlichen Sprachfachkraft durchgeführt, welche von einer externen Fachberatung qualifiziert und begleitet wird. 

Dani_4.3 Unsere Sprachfachkraft Daniela Wenzel unterstützt, schult und berät – im engen Austausch mit der pädagogischen Leitung – das Kita-Team fachlich zu folgenden Schwerpunkten: 

Alltagsintegrierte sprachliche Bildung 

Kinder lernen Sprache in anregungsreichen Situationen inmitten ihrer Lebens- und Erfahrungswelt. Alltagsintegrierte sprachliche Bildung orientiert sich an den individuellen Kompetenzen und Interessen der Kinder und unterstützt ihre natürliche Sprachentwicklung.  

Inklusive Pädagogik 

Vielfalt und Verschiedenheit sind eine Bereicherung im Kita-Alltag. Eine inklusive Pädagogik ermutigt Kinder und Erwachsenen, Vorurteile, Diskriminierung und Benachteiligung kritisch zu hinterfragen sowie eigene Gedanken und Gefühle zu artikulieren. Dies bedeutet, sowohl den Gemeinsamkeiten und Stärken der Kinder Aufmerksamkeit zu schenken, als auch Vielfalt zu thematisieren und wertzuschätzen. Dies eröffnet zahlreiche Sprachanlässe und trägt zu einer vorurteilsfreien Bildung und Erziehung bei. 

Zusammenarbeit mit Familien 

Eine vertrauensvolle und willkommen heißende Bildungs- und Erziehungspartnerschaft zwischen den pädagogischen Fachkräften und den Familien unterschiedlicher Herkunft ist notwendig, um Kinder ganzheitlich in ihrer Sprachentwicklung zu begleiten. Denn Sprachbildung findet zuerst durch Eltern und auch zu Hause statt. 

Digitalisierung 

Der Einsatz digitaler Geräte im Kindergarten bringt viele Vorteile mit sich, spart Zeit und erweitert die Möglichkeiten für spannende Bildungsangebote. Ziel ist nicht, digitale Medien im pädagogischen Alltag einzusetzen sondern eine lernende Auseinandersetzung mit diesen neuen Möglichkeiten. Deshalb ist es für Eltern und Pädagog/innen gleichermaßen wichtig, sich mit der Digitalisierung zu befassen und sich diese, voller Mut und Zuversicht, anzueignen. Denn nur so kann es uns gelingen, die Kinder in eine für uns alle heute noch fremde Zukunft hinein zu begleiten. 

Logo_BMFSFJBanner Sprach-Kitas - mit Logo (350x150)